Schülerworkshop zum Terrorismus an der Evangelischen Akademie Loccum (27. August)

Evangelische Akademie Loccum    THEMA Dienstag, den 27. August 2019 Terrorismus bringt die Menschen aus der Fassung und er tut dies mit voller Absicht. Wegen der hohen Emotionalität und der Ängste, die er auslöst, steht seine Bekämpfung ganz oben auf der Agenda internationaler Politik. Ziel der Tagung ist es, das komplexe Phänomen des internationalen/transnationalen Terrorismus […]

Gedenken am OEZ-München zum 3. Jahrestags des Anschlags (22. Juli 2019)

Bericht in der Süddeutschen Zeitung, 22. Juli 2019 Anschlag am OEZ Tränen der Trauer Blumen, Kränze, Kerzen und Bilder der Ermordeten erinnern am Mahnmal Hanauer Straße an die neun Opfer des OEZ-Anschlags vor drei Jahren.  (Foto: Catherina Hess)   Am dritten Jahrestag des Anschlags am Olympia-Einkaufszentrum wird in mehreren Gedenkstunden an die Opfer erinnert Am […]

Statement zum Fall “Lübcke” im aktuellen Spiegel (Titelgeschichte, 22. Juni 2019)

Spiegel-Titelgeschichte vom 22. Juni 2019 (Nr. 26) Die Hinrichtung Terrorismus   Mit einem Kopfschuss wird der Kasseler CDU-Regierungspräsident Walter Lübcke getötet. Der mutmaßliche Täter: ein Rechtsextremist. Während die Ermittler nach möglichen Komplizen suchen, ringt die Politik um Antworten auf die eskalierende Gewalt. Mein Statement:  Der Extremismusforscher Florian Hartleb sagt: »Terrorismus spiegelt in extremer Ausformung wider, wie […]

Rezension meines Buchs in den Politischen Studien (durch Gerhard Hirscher)

Der renommierte Parteien- und Extremismusforscher Dr. Gerhard Hirscher, tätig bei der Hanns-Seidel-Stiftung, hat mein Buch “Einsame Wölfe. Der neue Terrorismus rechter Einzeltäter” für die Politischen Studien 70 (2019) Ausgabe Mai/Juni (Thema: Digital – aber sicher) rezensiert:    Dr. Gerhard Hirscher kommt zu folgendem Urteil (S. 87 f.):  “Der Autor legt den Fokus seiner Betrachtungen klar […]

Nach dem Fall “Lübcke”. Vortrag zum Rechtsterrorismus an der Universität Bochum (20. Juni 2019)

              Am 20. Juni 2019, mitten in der Diskussion um den Fall “Lübcke” trug ich meine Thesen zum Rechtsterrorismus vor. Dabei stützte ich auch auf mein Buch “Einsame Wölfe”, das als Sachbuch im Oktober 2018 bei Hoffmann und Campe erschien.  Gastgeber /Veranstalter war der AStA der Ruhr-Universität-Bochum (RUB) im […]

Der Mordfall “Lübcke”. Meine Analyse “Einsame Wölfe handeln nicht allein” auf Cicero.de (21. Juni 2019)

Cicero.de MORDFALL WALTER LÜBCKE-Einsame Wölfe handeln nicht allein VON FLORIAN HARTLEB am 21. Juni 2019 Der Mordfall Walter Lübcke zeigt einmal mehr: Nicht nur die analoge Welt prägt einen Menschen wie den mutmaßlichen Täter Stephan E. Das Internet ermöglicht es auch rechtsextremen „Einsamen Wölfen”, sich zu vernetzen und zu radikalisieren. Das stellt unbequeme Fragen an die Gesellschaft […]

Vortrag/Buchvorstellung “Einsame Wölfe” an der Universität Bochum (20. Juni 2019)

Vortrag: Einsame Wölfe – der neue Terror rechter Einzeltäter   Titel: Einsame Wölfe – Der neue Terror rechter Einzeltäter Redner: Dr. Florian Hartleb 20.06.2019HZO 7018 – 20 Uhr Utøya, München, Macerata – Die liberale Gesellschaft ist in den letzten Jahren mit einer neuartigen Form von Hass konfrontiert, mehr noch: sie wird davon fundamental bedroht.  Rechtsextremisten […]

Interview in der Passauer Neuen Presse zu den Chancen der Rechtspopulisten nach dem “Strache-Gate” (22. Mai 2019)

„Rechte in Europa sind zu zerstritten “, Passauer Neue Presse (Print) vom 22. Mai 2019 Berlin. Zu rechten Parteien neigende Protestwähler könnte der Skandal in Österreich abschrecken, meint der aus dem Landkreis Passau stammende Extremismus- und Populismusforscher Florian Hartleb. Österreich erlebt eine Regierungskrise. Die rechte FPÖ musste nach einem Skandal-Video ihr Führungspersonal auswechseln. Lassen sich […]

In der WDR-Sendung (TV “Westpol”) zur Onlineradikalisierung, 12. Mai 2019

Sendung WDR Westpol vom 12. Mai 2019:  Im TV (WDR Westpol) machte ich deutlich, dass von Onlineradikalisierung eine neue Gefahr ausgeht. Wie ich in meinem Buch “Einsame Wölfe. Der neue Rechtsterrorismus” ausführte (“Schlimmer als die offenen Blogs sind aber längst die verborgenen Parallelwelten geworden, in denen wie auf Steam Gruppen in eigener Sprache kommunizieren”), findet […]