Statement in der ARD-Sendung “Monitor” zum globalisierten Rechtsextremismus und -terrorismus

Nach Christchurch. ARD Monitor am 4. April abends mit einem Statement von mir zum globalisierten Rechtsextremismus und -terrorismus, zum Nachsehen in der Mediathek @ Dreh  am OEZ-Mahnmal zum Gedenken an die Opfer eines heimtückischen Rechtsterrorismus in München vom 22. Juli 2016 (er wird von Bayerns Behörden inkl. vom Innenministerium fälschlicherweise immer noch als unpolitische Tat […]

Interview mit dem Donaukurier zu den Parallelen des Rechtsterrorismus von Christchurch und München (26.3)

  “Wir sind nicht vorbereitet” Donaukurier vom 26. März 2019 Gutachter zum Münchner Amoklauf warnt vor weiteren Taten rechtsextremistischer Einzelgänger  München/Passau (DK) Der Passauer Politikwissenschaftler Florian Hartleb war einer der Gutachter zum Amoklauf in München 2016. Er warnte schon früh, dass es sich bei dem Täter eher um einen im Internet sozialisierten Rechtsextremen und weniger […]

Statements in der Titelgeschichte zum “Globalisierten Rechtsextremismus” des Spiegel-Magazins (Nr. 13/2019)

In der Titelgeschichte des Spiegel-Magazins (Nr. 13/2019) zum “Globalisierten Rechtsterrorismus” bin ich mit Stateemnts zu finden:  Hier die Auszüge mit meinen Stellungnahmen:  Der Rechtsextremismusforscher Florian Hartleb ist sich sicher: „Eine solche Tat hätte auch in Deutschland, Österreich oder Schweden passieren können.“ Schließlich beziehe sich der Attentäter stark auf den Verschwörungsdiskurs der Rechten in Europa. Und […]

Buchpräsentation “Rechtsterrorismus” beim Recherchenetzwerk Correctiv in Essen (21. März)

Mein Buch zum Rechtsterrorismus (“Einsame Wölfe”) hat nach Christchurch leider wieder an Aktualität und Brisanz gewonnen. Ich stelle es am Donnerstag, den 21. März beim Recherenetzwerk Correctiv in Essen vor.  Zeit: 19:00 Uhr Ort: correctiv Buchladen, Akazienallee 8-10, 45127 Essen 21.03.2019 • ESSEN Das neue Gesicht des rechten Terrors Die Veranstaltungen im CORRECTIV Buchladen können […]

Interview mit dem Schweizer Radio zum Rechtsterrorismus von Christchurch (15. März)

Schweizer Radio Top online (Podcast zum Nachhören) «Der Täter von Christchurch hätte genauso gut Schweizer sein können» Ein junger Mann tötet in zwei Moscheen in Christchurch 49 Muslime. In einem Manifest outet er sich als Rechtsextremer. Ein Extremismus-Forscher erklärt im Interview, wie aus einem normalen 28-jährigen Mann ein Terrorist wird. 15.03.2019      Rettungskräfte stehen […]

Interview in der Neuen Zürcher Zeitung zum Terroranschlag von Neuseeland (15. März)

Neue Zürcher Zeitung, 15. März 2019 Extremismusexperte über den Attentäter von Christchurch: «Breivik war sein Vorbild» Der Attentäter von Christchurch habe als einsamer Wolf gehandelt und sich offenbar den Massenmörder von Utöya zum Vorbild genommen, sagt der deutsche Extremismusforscher Florian Hartleb. Für einen rechtsterroristischen Anschlag dieser Grösse habe es Anzeichen gegeben.   Daniel Steinvorth    […]

Interview in der Wiener Zeitung zu den Terroranschlägen von Christchurch/Neuseeland

Wiener Zeitung vom 15. März 2019 CHRISTCHURCH “Dieser Fall ähnelt stark dem von Franz Fuchs”   Terrorexperte Florian Hartleb zur Bluttat an Muslimen in Neuseeland:  Hätte auch in Deutschland, Österreich, Schweden passieren können.   vom 15.03.2019,    Michael Schmölzer, Redakteur – © Wikimedia User J.-H. Janssen Wiener Zeitung: Der Täter von Christchurch erinnert an Anders Behring Breivik. […]

Rezension meines Buchs in der Bayerischen Staatszeitung (28. Januar 2019)

Florian Hartleb analysiert das Phänomen des neuen Terrorismus rechter Einzeltäter Spieleplattform als Mördertreffpunkt Spieleplattform als Mördertreffpunkt Von Florian Sendtner „Das ist ein Schlag ins Gesicht der Hinterbliebenen!“ Rechtsanwältin Claudia Neher ist empört über die Entscheidung des Bundesgerichtshofs, die beantragte Revision im Fall des Waffenhändlers Philipp K., der dem Mörder vom Olympiaeinkaufszentrum die Tatwaffe verkaufte, abzuschmettern. […]

Gastbeitrag in der Passauer Neuen Presse zu den virtuellen Tätertypen (17.1.2019)

Die neue Gefahr durch virtuell vernetzte Tätertypen Passauer Politologe Hartleb fordert im PNP-Gastbeitrag neue Strategien gegen Cyber-Kriminalität – Einzeltäter geben sich oft im Netz zu erkennen  Florian Hartleb   Passauer Neue Presse vom 17.01.2019, S. 5 Auf Cyber-Angriffe von Einzeltätern ist Deutschland nicht vorbereitet, warnt Florian Hartleb. −Foto: dpa/Merila Wenn wir über Angriffe auf die freiheitliche […]