Die deutsche Bundeskanzlerin in Estland: “Estland ist digitaler Pionier!”

Bundeskanzlerin Angela Merkel in Tallinn, Ülemiste City (IT-Stadt in Tallinn) am 25. August 2016, 11.30 – 12.00 Uhr: erster Besuchs der Kanzlerin nach 2008; Thema: Digitalisierung (neben Sicherheit)

Merkel bekam die estnische e-residency (digitale Identität für Firmengründung) durch den Ministerpräsidenten Taavi Roivas überreicht.

 

Image may contain: one or more people and indoor

 

Rede der Bundeskanzlerin:

  • Estland eines der innovativsten Länder der Welt;
  • Pflege von Tradition und Fortschritt;
  • Estland: frühzeitig die Chancen der Digitalisierung erkannt („man könnte neidisch werden“);
  • Erstaunlich: Digitalisierung breitflächig in der Gesellschaft verankert;
  • Zusammenarbeit zwischen Industrie 4.0. (Deutschland) und Regierung 2.0 (Estland);
  • Deutsche Unternehmen sollen nach Estland und umgekehrt;
  • Estland hat auch frühzeitig die Sicherheitsrisiken erkannt (NATO Cyber Security-Zentrum);
  • Lob, dass Estland die Ratspräsidentschaft von UK übernimmt (europäischer Geist; Unterstützung durch Deutschland);
  • Hemmnis der digitalen Agenda in Deutschland durch Föderalismus;
  • Merkel wird Weisung an Ministerien ausgeben, sich den estnischen Pionier anzusehen („sollen sich hier einarbeiten).

 Protokoll und Photo: Dr. Florian Hartleb