Konzeption und Organisation einer Unternehmerreise zur Digitalisierung nach Estland (Landkreis Miesbach in Oberbayern)

Zwischen 12. und 15. Mai 2018 durfte ich eine Delegation aus dem Landkreis Miesbach/Oberbayern (einschließlich des Landrats) in Tallinn begrüßen. Der Projektpartner war dabei die Standortmarketinggesellschaft. Dabei ging es um ein Lernen im Bereich der Digitalisierung mit Programmpunkten wie Parlament, Superministerium, e-Estonia-Showroom, führende Unternehmer für e-solutions und Start-ups. Wir führten auch eine Bootstour anläßlich der Seetage in Estland durch und waren durch die Deutsche Botschaft eingeladen. Im Zentrum standen dabei die Fragen, warum Estland so weit fortgeschritten ist und was eine Region wie Miesbach konkret daraus lernen kann.

 

Miesbach 4

BU: Austausch im Parlament mit dem Abgeordneten Kalle Palling, Vorsitzender der deutsch-estnischen Austauschgruppe

 

Miesbach

 

BU: Eröffnung im E-Estonia Showroom: Was steckt hinter e-Estonia und dem digitalen Wunder?

 

Miesbach 3

 

BU: Broschüre mit Inhalten für die Reise

 

Miesbach2

 

BU: Gesprächsaustausch im Superministerium