Organisator einer Präsidentenreise “Digitalisierung” für den Verband “Familienunternehmer” nach Estland

Präsidentenreise zur Digitalisierung nach Estland 

Zwischen 5. und 7. September hatte ich den Verband “Die Familienunternehmer” in Estland zu Gast. Es ging um das Thema “Digitalisierung”, speziell um die Frage, was Deutschland vom Trendsetter Estland lernen kann. Es war mir Ehre und Freude zugleich, das Konzept zu erstellen und die Umsetzung zu gestalten. 

Wir besuchten u.a. die Technische Universität Tallinn und ließen uns den neu entwickelten selbstfahrenden Bus vorführen. Mit dem Rektor Jaak Aaviksoo und ausgewählten Professoren diskutierten wir die neuesten Entwicklungen in den Bereichen “e-government” und “Cybersecurity”.

Zudem trafen wir mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, auch bei einem extra organisierten Residenzempfang in der Deutschen Botschaft. Bei einem Mittagessen stellte Siim Kallas, ehemaliger Premierminister und EU-Kommissar und jetziger Bürgermeister, den interessierten Unternehmern den “estnischen Weg” vor (siehe unten, mit dem Präsidenten der Familienunternehmer Reinhold von Eben-Worlée und dem Hauptgeschäftsführer Albrecht von der Hagen). 

 

Die Familienunternehmer