Schülerworkshop zum Terrorismus an der Evangelischen Akademie Loccum (27. August)

Evangelische Akademie Loccum 

 

THEMA

Dienstag, den 27. August 2019

Terrorismus bringt die Menschen aus der Fassung und er tut dies mit voller Absicht. Wegen der hohen Emotionalität und der Ängste, die er auslöst, steht seine Bekämpfung ganz oben auf der Agenda internationaler Politik. Ziel der Tagung ist es, das komplexe Phänomen des internationalen/transnationalen Terrorismus sowie seine Ursprünge und Folgen an ausgewählten Beispielen zu beleuchten.

Gewalt. Angst. Öffentlichkeit

Motive, Strategien und symbolische Funktion von Terrorismus
Vertiefende, parallele Workshops zu ausgewählten Themenfeldern:

-
Erfolgreich besiegt? Der „Islamische Staat“ und die Rolle der Medien im Umgang mit Terroristen

Dr. Christian Böhme, Journalist, Der Tagesspiegel, Berlin

-
Utøya, München, Christchurch – „Lone Wolf-Terrorismus“ und Radikalisierung über das Internet

Dr. Florian Hartleb, Politikwissenschaftler und Autor, Tallinn

-
„Heiliger Krieg“ für das globale Kalifat? Die nigerianische Terrorbewegung „Boko Haram“

Dr. Jan Sändig, Sonderforschungsbereich „Bedrohte Ordnungen“, Universität Tübingen

-
Extrem verdeckt – extrem vernetzt? Zur Geschichte, Ideologie und Aktualität des Rechts-terrorismus in Deutschland am Beispiel des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU)

Prof. Dr. Christoph Kopke, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin

Link: 

https://www.loccum.de/tagungen/1927/