Soziale Ausgrenzung. Die Roma in Ungarn (zus. m. Melani Barlai)

Obwohl die Roma in Ungarn Bestandteil der nationalen Kultur sind, erfahren sie alle Formen von Exklusion. Sollte sich ihre Situation weiter verschlechtern, könnten bürgerkriegsähnliche Zustände drohen. Erst wenn Vorurteile auf dem Weg des Miteinanders ausgeräumt werden, wenn alle Bevölkerungsgruppen an breiter Bildung partizipieren können, könnte der Teufelskreis durchbrochen werden. Sonst dürfte sich an der schlimmen gesellschaftlichen Situation der Roma in Ungarn und im restlichen Europa auch im 21. Jahrhundert nichts ändern.

[zus. m. Melani Barlai: Die Roma in Ungarn, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, (2009) B 29-30, S. 33-39.]

Link: http://www.bpb.de/apuz/31854/die-roma-in-ungarn?p=all