Vortrag zum rechten Terror an der Volkshochschule Landkreis München (17.3.)

Süddeutsche Zeitung 17. März 2021

Volkshochschule:Einsamkeit und Terror

Demonstration zum Gedenken an die Opfer von Hanau

(Foto: Christophe Gateau/dpa)

Autor Florian Hartleb spricht über die Ideologie rechter Einzeltäter

Seit einiger Zeit erscheint rechter Terror in neuem Gewand. Es sind perfide geplante Taten von einzelnen, die unsere liberale Gesellschaft zunehmend bedrohen. Der Anschlag von Hanau vor einem Jahr ist nur eines vieler erschreckender Beispiele. An diesem Mittwoch, 17. März, spricht der Politikwissenschaftler und Autor Florian Hartleb über “Einsame Wölfe – Der neue Terrorismus rechter Einzeltäter”. Hartleb kennt die persönliche Kränkungsideologie der Täter, weiß, wo sie sich radikalisieren und welches Weltbild ihren Attentaten zugrunde liegt. Die Online-Veranstaltung der VHS Nord beginnt um 19.30 Uhr. Anmeldungen können unter www.vhs-nord.de getätigt werden.

Link: 

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/volkshochschule-einsamkeit-und-terror-1.5237167